Es gibt höchste Förderungen für Ihr Passivhaus. Wir helfen Ihnen. Hochwertig gebaute Passivhäuser sind ökologisch vorbildlich, da sie die CO2-Emissionen reduzieren. Zudem tragen sie zur Stabilisierung der Volkswirtschaft bei, da sie die Notwendigkeit von teuren Energieimporten und die damit verbundenen politischen Abhängigkeiten reduzieren. Passivhäuser werden deshalb von verschiedenen offiziellen Stellen finanziell gefördert. Neben dem Programm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gibt es auch einige regionale Förderprogramme. Da diese Programme nicht intensiv beworben werden, kann man sie leicht übersehen. Es lohnt also, sich in jedem Fall bei uns nach Fördermöglichkeiten für Ihr Passivhaus-Projekt zu erkundigen. Mit dem Förderprogramm der KfW erhalten Sie bis zu 50.000 €. Die Förderung beantragen Sie über Ihre Hausbank. Voraussetzung für den Erhalt der Förderung ist der Nachweis der Erfüllung der Anforderungen nach dem Passivhaus Projektierungs Paket PHPP oder einem gleichwertigen Verfahren auf Grundlage der EN 832. Unsere Öko-Passivhäuser erfüllen diese Voraussetzungen mühelos. Das ist keineswegs selbstverständlich am Markt: Nicht für jedes so genannte "Passivhaus" können diese Nachweise erbracht werden, die Förderung fällt dann aus. Über zusätzliche Förderungen von Ländern und Gemeinden informieren wir Sie gerne. Das perfekte Haus passiv-immer ein Gewinn
Share |
BAUTRÄGER Ihr Partner für Projekt-optimierung und Errichtung. SONDERBAUTEN Ihr Partner für barrierefreies und behindertengerechtes wohnen REFERENZEN Ihr Partner für Ausführung und Koordination PROJEKTE Ihr Partner für Projektplanung und Umsetzung PARTNER Ihre Zufriedenheit haben auch unsere Partner im Blick FRAGEN & ANTWORTEN Ihr Partner,der Ihre Fragen kompetent und ehrlich beantwortet